Weitere Achtsamkeitsangebote

MSC-Kurs – Achtsames Selbstmitgefühl 2020 am Benediktushof


Gemeinsam mit Helene Emma Wisser

Dieser Kurs eignet sich sowohl als ergänzende Fortsetzung zum klassischen mbsr Kurs, als auch für Interessierte ohne Vorerfahrung.

Wohlwollend mit sich selbst umgehen, gut für sich sorgen und verständnisvoll und mitfühlend mit sich sein, statt kritisch und streng: dies sind wichtige Ressourcen, die uns helfen, heilsamer mit schwierigen Situationen umzugehen und so emotional stabiler und zufriedener zu leben. Selbstmitgefühl ist eine emotionale Fertigkeit, die jede/-r lernen kann.

An zwei Wochenenden wird das MSC-Kursprogramm nach Kristin Neff und Chris Germer durchlaufen. Dazwischen gibt es einen Übungsfahrplan für die Integration in das Alltagsleben und die Möglichkeit, sich mit der Kursleitung per E-Mail über die eigenen Erfahrungen auszutauschen und Fragen zu klären, um das Üben zu festigen.

Inhalte:

  • Selbstmitgefühl und Achtsamkeit verstehen und üben
  • Liebevolle Güte entwickeln
  • mitfühlende Alternative zur selbstkritischen Haltung entdecken
  • Mitgefühl für uns selbst entwickeln und üben
  • Umgang mit schwierigen Gefühlen und Beziehungen
  • für sich sorgen und Ressourcen entwickeln.


Methoden:
kurze Vorträge, Meditationen, persönliche Reflexion, angeleitete Kontemplation und Austausch in der Gruppe.

Kursumfang & Kursgebühr
Der Kurs besteht aus zwei Modulen, die aufeinander aufbauen und nur komplett gebucht werden können. Die Kursgebühr wird für jedes Modul einzeln entrichtet.

Bitte mitbringen: Schreibzeug, bequeme Kleidung, evtl. eigene Decke.

Termine:
1. Modul: 22. - 24. Mai 2020
2. Modul: 31. Juli - 2. August 2020

Ort: Benediktushof, Holzkirchen bei Würzburg

Kursgebühr: 275.- pro Modul plus Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung direkt beim Benediktushof hier

Wisser, Helene Emma: Dipl. Soziologin, Rhythmiklehrerin (Prof. Amelie Höllering), zertifizierte MBSR Trainerin (IAS, Köln), Trained Teacher für Achtsames Selbstmitgefühl (MSC).
www.mbsr-praxis-muenchen.com und universe mindfulness.com




Rita Paulus - Vertiefungskurs – weiterführendes Achtsamkeitsangebot

Betrachte einmal die Dinge
von einer anderen Seite,
als du sie bisher sahst,
denn das heißt ein neues Leben beginnen.

(Marc Aurel)

Achtsames Selbstmitgefühl

Sonntag: 21. Juni 2020

Achtsames Selbstmitgefühl beschreibt eine innere Haltung uns selbst gegenüber in schwierigen Situationen. Es ist eine mitfühlende, gütige und weise Art in herausfordernden Zeiten mit uns selbst umzugehen. Anstelle von Selbstkritik versuchen wir eine großzügige und wohlwollende Haltung einzunehmen. Wenn unsere menschlichen Ressourcen erschöpft sind, Misserfolge oder Scheitern eines Projektes erlebt werden, ist es schwierig ein Wertgefühl für uns selbst aufrecht zu erhalten. Tröstlicher und stärkender ist hier eine mitfühlende, gütige und weise Haltung uns gegenüber – ein achtsames Selbstmitgefühl.

Der Kurs „Achtsames Selbstmitgefühl“ basiert auf dem "MSC" mindful self-compassion Programm nach Dr. Kristin Neff und Dr. Christopher Germer. Beide begannen 2010 MSC als Kursangebot zu entwickeln.

Zeit:
21. Juni 2020 von 9.30 bis 17.00 Uhr

Kosten:
Kursgebühr: 30,-€
Organisationsgebühr: 15,-€
Freiwillige Spende für das Meditationszentrum

Kursort:
Buddha-Haus, Klarastraße 4, 80636 München, Neuhausen

Anmeldung und weitere Infos:
https://buddhahaus-muenchen.de/event/rita-paulus-achtsames-selbstmitgefuehl-kurs-20/

oder direkt per Email an:
ritapaulus(at)posteo.de
 


„Lebendige Achtsamkeit“ - Freude und Liebe


Meditationskurs mit Kum Nye auch für AnfängerInnen

8. - 11. Oktober 2020

gemeinsam mit Lilo Lenz

Mit dem Titel „Lebendige Achtsamkeit“ wird eine kleine Reihe beschrieben, die Aspekte und innere Haltungen von Achtsamkeit tiefer erforscht. Freude und Liebe sind Qualitäten, denen wir uns in diesem Kurs zuwenden wollen. Trotz regelmäßiger Meditationspraxis sind sie uns oft nur schwer zugänglich. Damit das Leben aber freudiger und friedlicher und damit lebendiger wird, ist es hilfreich Hindernisse zu untersuchen, die uns diese Qualitäten verschließen. Freude und Liebe können sich dann mehr entfalten, Meditation kann sich vertiefen und Lebendigkeit, die sich einstellt, bereichert das Leben.

Neben Vorträgen, stiller und geführter Meditation wird die Praxis der offenen Erkundung - eine spezielle Form der Selbsterforschung – erklärt und praktiziert. Eine geerdete Basis erwächst aus den Übungen des tibetischen Heilyoga Kum Nye. Geführte Achtsamkeitsübungen und Zeit mit offenen Sinnen in der Natur zu verweilen runden den Kurs ab.

Anmeldung und weitere Infos:
https://www.buddha-haus.de/seminarzentrum-allgaeu/kursprogramm-2020/

Bitte beachten:
Da wir Kum Nye und Achtsamkeitsübungen an der frischen November-Luft machen werden, einschließlich kleiner Wanderungen, bitte entsprechende Kleidung mitbringen.

Lilo Lenz, Meditationslehrerin des Buddha-Haus Projektes, autorisierte Kum Nye Lehrerin (nach Tarthang-Tulku). (www.lilo-lenz.de)